Das Logo von Dr. Schuhfried Medizintechnik

Behandlung mit der Hochtontherapie zuhause oder beim Arzt

HiToP-Anlage; Wade/Fußsohle

HiToP-Anlage; Wade/Fußsohle

Immer mehr Therapeuten bringen ihren Patienten die Vorteile der Hochtontherapie näher. Mehr als 400 Mediziner – Orthopäden, Internisten, Diabetologen etc. – setzen die HiToP-Geräte in ihren Praxen ein. Für Diabetes-Patienten, die unter Polyneuropathie (Nervenschädigung) leiden, und für Patienten mit Kniearthrose gibt es spezielle, einfach zu bedienende Heimgeräte.

„Das richtige Gerät für Ihren Schmerz“

 

 

Eine Krankheit beschränkt sich selten auf einen Ort. Deshalb verfolgt die Hochtontherapie einen ganzheitlichen Ansatz. Durch die Einbeziehung des gesamten Körpers werden die Abwehrkräfte gestärkt. Eine lokale Behandlung ist aber ebenfalls möglich und auch sinnvoll. Daher gibt es im Rahmen der Simultanen Frequenz- und Amplitudenmodulation zwei unterschiedliche Einstellmöglichkeiten:

  • Die Behandlung mit SimulFAMi ist eine Ursachenbehandlung, die lokal am Behandlungsort und auch immer gleichzeitig am ganzen Körper erfolgt.
  • Die Behandlung mit SimulFAM X 100 Hertz ist eine symptomatische Behandlung zur Erzeugung einer sofortigen Schmerzlinderung oder Schmerzfreiheit. diese erfolgt in der Regel lokal am Behandlungsort. (siehe HiToP 191)

Die Behandlung erfolgt grundsätzlich durch einen Arzt, einen Physiotherapeuten oder medizinisch geschultes Personal. Der Arzt „verordnet“ das Behandlungsprogramm (Intensität und Frequenz), die Anwender sorgen dafür, dass die Elektroden, über die die elektrischen Impulse in den Körper eingeschleust werden, richtig angelegt werden. Die Behandlungszeit und -dauer richtet sich nach dem jeweiligen Krankheitsbild.

„Spezielle Heimtherapiegeräte für die Polyneuropathie“

Für die beiden Krankheitsbilder der diabetischen Polyneuropathie und der Kniearthrose wurden spezielle Heimgeräte entwickelt, bei denen das Programm voreingestellt und die Anlage der Elektroden vorgegeben ist. Mithilfe von Klettbändern lassen sich die Elektroden leicht am Körper befestigen. Die Intensität stellt der Patient so ein, dass er bei der Anwendung eine leichtes Kribbeln oder Pochen spürt, bzw. bis sich die Muskeln sichtbar zusammenziehen.

Interessiert? Dann nutzen Sie Ihre Chance und beginnen Sie noch heute den Kampf gegen Ihre Schmerzen!

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Share
Aktuell
Schlagworte
Aus unseren Produkten